Sie sind hier: HomepageTreffenjusla-8Vorwort

Vorwort

Der vorliegende Band enthält die schriftliche Fassung der Vorträge des VIII. JungslavistInnen-Treffens, das vom 1. bis zum 3. Oktober 1999 in München in den Räumen des Pius-Kollegs stattfand. Die JungslavistInnen sind ein Kreis von NachwuchswissenschaftlerInnen, die sich seit 1992 alljährlich zu Arbeitstagungen treffen, um die Ergebnisse ihrer Forschung auf den verschiedensten Gebieten der slavistischen Linguistik zu präsentieren und zu diskutieren.

Die Ergebnisse der bisherigen Treffen in Wien (1992 und 1997), Leipzig (1993), Hamburg (1994), Frankfurt a. M. (1995), Bautzen (1996) und Tübingen (1998) sind jeweils in einem eigenen Sammelband dokumentiert.

Außer den Autoren der hier versammelten Beiträge haben noch Tanja Anstatt (Tübingen), Edgar Hoffmann (Wien), Uwe Junghanns (Leipzig) und Roland Meyer (Tübingen) am Treffen teilgenommen, jedoch ihre Beiträge nicht publiziert.

Der Band erscheint dieses Mal zum ersten Mal in der regulären Reihe der Specimina philologiae Slavicae. Unser Dank geht an Herrn Prof. Dr. Gerd Freidhof, der seit Jahren die Herausgabe der JungslavistInnen-Bände ermöglicht und fördert.

München
im November 2000

Florence Maurice
Imke Mendoza

Linguistische Beiträge zur Slavistik. VIII. JungslavistInnen-Treffen München 1999. Hg. Florence Maurice und Imke Mendoza. München: Sagner 2000 (= Specimina Philologiae Slavicae 131), 1.

Impressum